Aktuelles vom 18.05.2020

  • Weitere Regelungen zur Aufnahme des Schulbetriebes nach den Pfingstferien:
  • Klasse 12: prüfungsrelevanter Unterricht bis 12.06.
  • 12.06. letzter Regelschultag
  • 15. – 19.06. Konsultationen
  • ab 22.06. mündliche Prüfungen
  • Klasse 11: bis zum Schuljahresende durchgängig Unterricht
  • Klasse 10: 2 Gruppen/ A-Woche/ B-Woche
  • bis zum Schuljahresende durchgängig Unterricht
  • Klasse 09: ab 2.06. Unterricht im Förderraum Hof
  • Unterricht bis zum 12. 06. dann Fernunterricht bis zum Schuljahresende
  • Klasse 08: ab 02.06. Unterricht in Kleingruppen/ Präsentation der JA/ gesonderter Stundenplan bis 12.06.,
  • dann Fernunterricht bis zum Schuljahresende
  • Klasse 07: ab 02.06. Unterricht /gesonderter Stundenplan/
  • Klasse gedrittelt bis zum 12.06. dann Fernunterricht bis zum Schuljahresende
  • Klasse 6a: Fr. Runge/ 2 Gruppen/ Unterricht im Raum der 6b/
  • gesonderter Stundenplan vom 15. 06. – 26.06. dann Fernunterricht bis zum Schuljahresende
  • Klasse 6b: Fr. Hirning/ 2 Gruppen/ Unterricht im Klassenraum/ gesonderter Stundenplan vom 29.06. – 10.07. davor Fernunterricht
  • Klasse 5a: Hr. Onneken /2 Gruppen/ Unterricht im Förderraum Hof/
  • gesonderter Stundenplan/ vom 15. 06. – 26.06. dann Fernunterricht bis zum Schuljahresende
  • Klasse 5b: Fr. Ulbrich / Unterricht vom 08.06. – 12.06./
  • gesonderter Stundenplan dann Fernunterricht bis zum Schuljahresende
  • ab 15.06.: tageweise Klassen 4, 3a, 3b, 2, 1a, 1b
  • Elke Fritzsche
  • Päd.Schulleitung

Aktuelles vom 03.05.2020

  • Wiederaufnahme des Schulbetriebs 04.05.2020
  • Die teilweise Öffnung der Schule für die Prüfungsvorbereitung erfolgte am 23.04.20.Neben den geplanten Prüfungsvorbereitungen und der Sicherstellung der Abschlussprüfungen (die oberste Priorität hat) erfolgt nun die schrittweise Aufnahme des Schulbetriebs nach den jeweiligen schulorganisatorischen Rahmenbedingungen.
  • Lt. Erlass des MB wählt jede Schule unter Berücksichtigung der personellen und räumlichen Bedingungen ein für sich praktikables und nachvollziehbares System, um die Klassen zu teilen und den Wechsel von Anwesenheit und Abwesenheit der Schülerinnen und Schüler zu organisieren.
  • Dieser Wiederbeginn kann nur unter strengster Beachtung der offiziell gültigen Regelungen und Vorgaben zum Gesundheitsschutz für alle Beteiligten durchgeführt werden! > bspw. Lüften von Klassenräumen, Einhaltung von Mindestabständen, Kontaktminimierung, Mund-Nase-Schutz <
  • Die Beschulung erfolgt im Wechsel von Präsenz- und Fernunterricht („häusliches Lernen“) bis zum Schuljahresende.
  • Die Regelung konkret:
  • seit Donnerstag, 23.04. Klasse 12 prüfungsrelevanter Unterrichtab Montag, 04.05. Klasse 11 gesonderter Stundenplan
  • ab Mittwoch, 06.05. Klasse 10 in Gruppen/ tageweise/ gesonderter Stundenplanab
  • Montag, 11.05. Klasse 9 gesonderter Stundenplan
  • Woche 11.05. – 15. 05. Prüfungswoche
  • Pfingstferien, Donnerstag (Himmelfahrt), 21.05. – 01.06.
  • !Änderung!
  • Montag, 18.05./ Dienstag, 19.05./ Mittwoch, 20.05. Klassen 8 und 7 Konsultationsunterricht in Kleinstgruppen
  • Information über Klassenlehrerinnen
  • Die Erfahrungen o.g. Wochen sind ein guter Ansatz, um ein mögliches Szenario für die weitere Aufnahme des Schulbetriebs zu durchdenken. Neben der Aufnahme des Präsenzunterrichtes wird die Notbetreuung für anspruchsberechtigte Eltern in der Schule fortgesetzt , solange kein Regelbetrieb stattfindet.
  • Die Regelungsgrundlagen werden in ihrer jeweils gültigen Fassung umgesetzt. Wir bitten um Anmeldung über das Sekretariat (777 590)!
  • Elke Fritzsche
  • Pädagogische Schulleitung

Aktuelles vom 20.04.2020

  • Gemäß § 15 Abs. 3 der Vierten SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung vom 16.04.2020 ergeht folgender Erlass:
  • Der prüfungsvorbereitende Unterricht wird ab dem 23. April aufgenommen.Die Organisation der Prüfungsvorbereitung erfolgt in Eigenverantwortung der Schule.
  • 21 Schüler*innen werden ab Donnerstag nach einem gesonderten Stundenplan von Oberstufenlehrer*innen der Schule unterrichtet.
  • Allgemeine Schutzmaßnahmen wie Abstand halten und das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes in den Räumlichkeiten der Schule werden gewährleistet.
  • Termine der schriftlichen Prüfungen:
  • Montag, 11.05. Realschulprüfung Deutsch
  • Mittwoch, 13.05. Realschulprüfung Englisch
  • Freitag, 15.05. Realschulprüfung Mathematik
  • E. Fritzsche
  • päd. Schulleitung

Nachrichten vom 16.04.2020

  • Mit dem gestrigen Beschluss der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten gibt es einen ersten Zeitplan für die Öffnung der Schulen.
  • In der kommenden Woche sollen nach entsprechenden Vorbereitungen Prüfungen und Prüfungsvorbereitungen wieder stattfinden können. Derzeit wird ein entsprechender Erlass erarbeitet, der den Schulträgern im Verlauf des morgigen Tages zugehen wird.
  • Die unterrichtlichen Prüfungsvorbereitungen für die Schülerinnen und Schüler werden NICHT!!! am kommenden Montag starten.
  • Sowohl Schulleitungen als auch Schulträger erhalten die notwendige Vorlaufzeit, die für die Abstimmungen notwendig sind. Diese Abstimmungen sollen ab dem kommenden Montag erfolgen.
  • Mit freundlichen Grüßen
  • G. Degner
  • Stellvertretender Direktor des Landesschulamtes Sachsen-Anhalt

Aktuelles vom 25.03.2020

  • Liebe Eltern,
  • die Schulschließungszeit der FWS Halle ist, wie die aller anderen Schulen, auf den 19.04.2020 ausgedehnt.
  • Bis dahin findet kein Unterricht in den Einrichtungen dieser Schule statt. Dies ist aber keine unterrichtsfreie Zeit.
  • Die Lehrerinnen und Lehrer dieser Schule sind angehalten in den ihnen möglichen Varianten Angebote für die
  • Schüler zu schaffen und die Betreuung der Kinder von Eltern in „systemrelevanten“ Berufen sicherzustellen.
  • Da alle Angestellten dieser Schule weiterhin arbeiten (direkt in der Schule oder – soweit möglich – von zu Hause aus), das Angebot für die verschiedenen Fächer alternativ aufrechterhalten wird, eine Betreuung der o.g. Schüler sichergestellt ist und natürlich auch der Schulplatz aller Schüler erhalten bleiben soll, müssen wir die vertraglich vereinbarten Schulgelder von Ihnen als Eltern auch in dieser Zeit erheben. Diese Schulgeldzahlungen bleiben erforderlich, weil das Land Sachsen-Anhalt nur eine anteilige Finanzierung der Freien Waldorfschule Halle sicherstellt.
  • Die Finanzhilfe aller freien Schulträger in ganz Sachsen-Anhalt wird durch den Landtagsbeschluss vom 20.03.2020
  • rückwirkend zum 01.01.2020 sogar noch weiter abgesenkt.
  • Dennoch wollen und sollen wir unsere Lehrkräfte und sonstigen Mitarbeiter auch während der o.g. Schließzeiten
  • durchgängig bezahlen sowie unsere sonstigen fälligen Kosten bewältigen.
  • Die fortlaufende Schulgeldzahlung ist somit für die Aufrechterhaltung des Schulbetriebes an unserer Schule
  • von existenzieller Bedeutung.

Alexander Hempel


Notfallbetreuung

Liebe Eltern,

wenn Sie die Notfallbetreuung der FWS Halle in Anspruch nehmen möchten, müssen folgende Dokumente (die 2 PDF) vollständig ausgefüllt in der Schule vorliegen.  Eine Anmeldung muss 1 Tag vor der Inanspruchnahme der Betreuung im Sekretariat erfolgen.


© 2013 Waldorfschule Halle